Über mich

Mein Name ist Denis Franke. Geboren und aufgewachsen bin ich in Braunschweig.

 

Schon als Kind spielte Sport in meinem Leben eine große Rolle. Ich übte verschiedene Kampfkünste aus und begann mit dem Windsurfen. Das Erlernen neuer Bewegungen, körperliches und mentales Training und auch medizinische Themen begannen mich zu interessieren. So kam ich auch erstmals in Kontakt mit der Physiotherapie und Teilen der Chinesischen Medizin und Gesundheitsphilosophie.

 

Neben dem theoretischen Interesse gefiel mir der Gedanke, körperliche Beschwerden mit den eigenen Händen beeinflussen zu können. Somit begann ich nach dem Abitur die Ausbildung zum Physiotherapeuten, welche ich 2007 beendete.

 

Nach bestandenem Examen zog ich an die Ostseeküste nach Kiel. Ich absolvierte die Fortbildung zum Lymphtherapeuten und fing 2008 als angestellter Physiotherapeut zu arbeiten an. Ein Jahr später folgte die Fortbildung "Bobath für Erwachsene", ein Behandlungskonzept für neurologische Erkrankungen.

 

Schon während der Physiotherapieausbildung kam ich mit dem Konzept der Osteopathie in Kontakt. Mein Interesse an dieser, damals noch recht unbekannten, Behandlungs- und Untersuchungsmethode, wuchs und ich entschied mich, an der Osteopathie Schule Deutschland (OSD) in Hamburg, eine 5-jährige, berufsbegleitende Ausbildung zu absolvieren.

 

Der Weg, den ich damit eingeschlagen habe, ermöglicht mir, mein Wissen immer weiter zu vertiefen und nicht nur mehr über meine Patienten und meine Behandlung, sondern auch über mich selbst zu erfahren.

Beruflicher Werdegang / Qualifikationen:

  • 2017: FRA (Functional Range Assessment) Fortbildung in London (England)
  • 2016: Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde (Heilpraktiker-Prüfung)
  • 2015-2016: Fortbildungen in London (England) und Bern (Schweiz): FR (Functional Range Release: Obere Extremität, Untere Extremität, Wirbelsäule) und FRC (Functional Range Conditioning)
  • 2011-2015: Besuch von Osteopathie Kongressen und Fortbildungen im Bereich Osteopathie (Jean-Marie Beuckels und Tim Marris) und zum Thema „Tiefenpsychosomatik, Enneagramm, Chakrenlehre“ nach Terence Dowling
  • Seit 2011: Traditionelle Daoistische Meditation (Taiji Xue)
  • 2008-2016: Arbeit in verschiedenen Physiotherapiepraxen mit den Schwerpunkten Orthopädie, Neurologie, CMD (Cranio-Mandibuläre Dysfunktion), u.a.
  • 2008-2012: Berufsbegleitende Osteopathieausbildung (5 Jahre) an der Osteopathie Schule Deutschland (OSD) in Hamburg
  • 2009: Fortbildung "Bobath für Erwachsene" in Hamburg
  • 2007: Fortbildung "Manuelle Lymphdrainage" in Damp
  • 2004-2007: Ausbildung zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten am IWK in Braunschweig